05.08.2020

Kunden mit privater Krankenversicherung können in ihren Ausgangstarif zurückkehren

Wer Arbeitslosengeld 2 bezieht und seit dem 15.03.2020 in den Basistarif seiner privaten Krankenversicherung gewechselt ist/ wechselt, erhält die Möglichkeit, auf Antrag wieder in den ursprünglichen Tarif zurückzukehren. Dabei entfallen die Gesundheitsprüfung und eine zu erwartende Beitragserhöhung.

Die Regelung betrifft Kundinnen und Kunden, deren Leistungsbezug innerhalb von 2 Jahren nach dem Wechsel in den Basistarif endet.

Dies gilt ebenfalls für Kundinnen und Kunden, welche vom Jobcenter lediglich einen Zuschuss zu den Krankenversicherungsbeiträgen erhalten.

Um die Regelung in Anspruch zu nehmen, stellen Sie bei Ihrem Versicherungsunternehmen innerhalb von 3 Monaten nach Ende des Arbeitslosengeld 2 – Bezuges einen Antrag auf Rückkehr in den bisherigen Leistungstarif.

Grundlage ist eine Änderung des Versicherungsvertragsgesetzes. Lassen Sie sich von Ihrem Krankenversicherungsunternehmen beraten.
 


Cookies

Ihre Cookie-Einstellungen

Wenn Sie alle Möglichkeiten unserer Website nutzen möchten, klicken Sie einfach auf »Alle Cookies erlauben«. Sie können Ihre Auswahl auch einschränken und mit Klick auf »Eingabe bestätigen« speichern. Details zu verwendeten Cookies und Widerspruchs-Möglichkeiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Alle Cookies erlauben